Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Seit vielen Jahren halte ich Seminare zum Prozess- oder Verfahrenskostenhilferecht innerhalb und außerhalb der Justiz. Der Grundkurs (Materielles Recht/Verfahrensrecht/Kostenfestsetzung) für Rechtspfleger/innen dauert normalerweise drei Tage, dabei werde ich von einer Kollegin, vor allem zum Thema Kostenfestsetzung, tatkräftig unterstützt.

 


 

Daneben finden unregelmäßig eintägige Intensivkurse für Rechtsanwält/innen und Kanzleimitarbeiter/innen statt.

Eine zunehmende Zahl von Mandanten ist auf Prozess- oder Verfahrenskostenhilfe angewiesen. Diese „Nebenverfahren“ werden selbst immer umfangreicher und binden Arbeitszeit. Ziel des Seminars ist es praktisches Handwerkszeug für eine effektive und zügige Bearbeitung an die Hand zu geben.

Das Recht zur Prozesskostenhilfe ist von einer Vielzahl, oft wenig bekannter, Entscheidungen geprägt, in der Veranstaltung und im umfangreichen Skript wird auf diese hingewiesen.

Das Seminar behandelt Fragen des materiellen und des Verfahrensrechts unter besonderer Berücksichtigung der Familiensachen. Die interdisziplinäre Veranstaltung vertieft die Kenntnisse der familienrechtlichen Besonderheiten zur Gewährung von VKH, sodass eine Anerkennung als Fortbildung gem. §§ 15, 12 Ziff. 2 FAO im Familienrecht (5 Zeitstunden) möglich ist.

 

Materielles Recht:

  • Vermögen
    • Einsatz
    • Verwertbarkeit
    • Schonvermögen
    • Härtefälle
    • Einkommen
      • Einkommensarten
      • Freibeträge
      • Abzüge
      • Mehrbedarfe
      • Prozesskostenvorschuss

Verfahrensrecht:

  • Bewilligung
  • Beiordnung
  • Zahlungsanordnungen
  • Überprüfung
  • Abänderung der Bewilligung
  • Aufhebung der Bewilligung
  • Rechtsmittel
  • P/VKH und Kostenfestsetzung

 Soweit es der zeitliche Rahmen zulässt, werden Fragen aus dem Teilnehmerkreis erörtert, die auch schon vorab per Email übersandt werden können.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?